Menü und Suche

Neues aus Wirtschaft & Wissenschaft

Online-Gesicht der Innenstadt

Online-Gesicht der Innenstadt

Die CIMA hat im Auftrag von Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung eine Analyse zur digitalen Präsenz der Braunschweiger Innenstadt erstellt.

Braunschweig auf der Expo Real in München

Braunschweig auf der Expo Real in München

Oberbürgermeister Ulrich Markurth hat auf Europas größter Immobilienmesse Braunschweig als dynamischen Wirtschafts- und Forschungsstandort vorgestellt.

Neues Start-up-Zentrum

Neues Start-up-Zentrum

Wirtschaftsminister Olaf Lies hat der Braunschweig Zukunft GmbH am Donnerstag, 28. September, den Förderbescheid über knapp 173.000 Euro für das neue Start-up-Zentrum Mobilität übergeben.

Brille auf und los

Brille auf und los

Mit einer Brille in digitale Welten abtauchen - das ist ab sofort in der VirtuaLounge in Braunschweig möglich. Die Stadt fördert das Virtual-Reality-Center mit 7.500 Euro aus dem Gründerfonds.

250 Gäste beim Unternehmergespräch

Oberbürgermeister Ulrich Markurth hat beim 34. Unternehmergespräch dazu aufgerufen, die Chancen der Digitalisierung für Stadt und Wirtschaft gemeinsam zu nutzen.

Buchführung für Gründer

Beim Gründerforum der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Braunschweig Zukunft am Donnerstag, 19. Oktober, 18 Uhr, erhalten Gründungsinteressierte wertvolle Tipps zur Buchführung. Der Eintritt im Rollei Zentrum für Existenzgründer ist frei.

Lilienthalhaus eröffnet

Nach nur 16 Monaten Bauzeit wurde das Lilienthalhaus am Forschungsflughafen eröffnet. OB Markurth: "Sichtbarer Meilenstein für die Entwicklung des Forschungsflughafens."

WLAN-Netz wird auf ganze Innenstadt ausgeweitet

Das kostenlose WLAN in Braunschweig wird ausgeweitet. Eine Vereinbarung zwischen der Stadt und BS|Energy sieht den Aufbau von insgesamt 27 Hotspots vor. Weite Teile der Innenstadt sollen künftig abgedeckt sein. Die Kosten trägt der Energieversorger.

Unternehmen und Start-ups zusammenbringen

Das Niedersächsische Wirtschaftsministerium hat sich in Braunschweig mit aufstrebenden Start-ups und etablierten Unternehmen getroffen.

Business Slam

Zehn Teams haben im Protohaus in Braunschweig beim Wettbewerb "Idee 2017" ihre Geschäftsideen vor fachkundigem Publikum auf die Probe gestellt.

Fachkräftepotenzial heben

Mit dem Projekt „Stille Reserve“ möchte das Fachkräftebündnis Südostniedersachsen, in dem die Stadt Braunschweig Mitglied ist, Fachkräften Wege zurück in den Arbeitsmarkt aufzeigen.

10 Jahre Gründerfonds

Mehr als 760.000 Euro, 111 Unternehmensgründungen und -erweiterungen, 329 neu geschaffene Arbeitsplätze: So lautet die Bilanz des 2007 gestarteten Braunschweiger Gründerfonds.

DLR Braunschweig geehrt

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hat mit seinem Projekt A-PiMod, ein digitalisierter Pilot, der die realen Piloten im Flug berät, den Deutschen Mobilitätspreis gewonnen.

Verbundprojekt InnoLink befragt Unternehmen

Das EU-Forschungsprojekt InnoLink von TU Braunschweig und Ostfalia Hochschule, an dem sich die Braunschweig Zukunft als Kooperationspartner beteiligt, soll die Innovationskraft kleiner und mittlerer Unternehmen in der Region stärken. Derzeit führen die Hochschulen eine Bedarfsstudie durch. Unternehm...

Einzelhandel in der Region wird erfasst

Der Regionalverband Großraum Braunschweig lässt derzeit den gesamten Einzelhandel in der Region erfassen. Mitarbeiter des Büros Stadt + Handel werden dazu die Einzelhandelsbetriebe besuchen. Basierend auf dieser Erhebung will der Verband anschließend das regionale Einzelhandelskonzept aktualisieren.

IHK-ibi-Handelsstudie 2017

Auch die IHK Braunschweig bittet Einzelhändler an einer aktuellen Umfrage teilzunehmen. Sie will herausfinden, wie der Einzelhandel mit dem Thema Digitalisierung umgeht. Die Ergebnisse der Umfrage werden anschließend in Form einer kostenlosen Studie veröffentlicht.

Schülerinnen mit Unternehmergeist

Ein Team der Johannes-Selenka-Schule Braunschweig belegte mit einem Wach- und Schließsystem für Fahrzeuge den ersten Platz beim Wettbewerb "Promotion School".

WLAN-Netz erweitert

Das Kundenzentrum der Braunschweiger Verkehrs-GmbH zählt nun auch zu Braunschweigs Hotspots. Im Servicezentrum am Bohlweg können Kunden ab sofort freies WLAN nutzen.

Breitbandausbau in Gewerbegebieten

Die Stadt Braunschweig prüft Möglichkeiten zum Ausbau der Breitbandversorgung in den Gewerbegebieten. Hierzu soll nach einer bereits durchgeführten Abfrage zu den Ausbauplänen der Netzbetreiber nun ein Beratungsunternehmen mit einer detaillierten Analyse beauftragt werden.

KfW weitet Innovationsförderung auf Digitalisierung aus

Die KfW-Bank unterstützt gezielt die digitale Transformation und die Innovationstätigkeit des Mittelstandes mit neuen Förderprogrammen. Die Braunschweig Zukunft GmbH berät interessierte Unternehmen zu diesen und weiteren Fördermöglichkeiten.